Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
H├Ârb├╝cher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
W├Ąhrungsrechner
Forum
F.A.Q.
├ťber uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Lexikon

Durchsuche das Lexikon!


Suche  Suchen: Volltext nur Überschrift 

Direkt zur alphabetischen Auflistung der Lexikonartikel:


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Granger, Hermine

(engl. Granger, Hermione)

"Du bist die schlauste Hexe deines Alters, die ich je getroffen habe, Hermine." (Remus Lupin, HP3, 17)

Hermine Jane1 Granger wurde am 19. September2 19793 als einziges Kind4 von den Muggeln Mr und Mrs Granger geboren.

Hermine ist ein selbstbewusstes M├Ądchen mit buschigem braunem Haar und ├╝berlangen Vorderz├Ąhnen (HP1, 6), welche sie aber im Verlauf ihrer Schulkarriere durch einen Trick verkleinern l├Ąsst (HP4, 23). Ihr Zauberstab ist aus dem Holz eines Weinstocks3 angefertigt.

Obwohl Hermine muggelst├Ąmmig ist, hat sie dadurch keinen Nachteil. Jedes Jahr schafft sie es, durch harte Arbeit Jahresbeste zu werden. Hermine scheint immer das passende Buch parat zu haben und wenn dies mal nicht der Fall sein sollte, bringt man sie kaum aus der Bibliothek. Ihr Motto ist: "Im Zweifelsfall, geh in die Bibliothek" (HP2, 14).


Hermines erstes Schuljahr in Hogwarts

Anf├Ąnglich hat Hermine nicht viele Freunde in Hogwarts, denn ihre besserwisserische und selbstsichere Art und ihr kaum zu bremsender Redefluss verschrecken die meisten. Besonders ihrem sp├Ąteren besten Freund, Ron Weasley, geht sie zuerst ziemlich auf die Nerven.
Als Professor Quirrell jedoch an Halloween einen Troll ins Schloss l├Ąsst und Hermine von Harry Potter und Ron gerettet werden kann, nachdem die beiden sie zuerst versehentlich mit dem Troll zusammen in einer M├Ądchentoilette eingeschlossen hatten, entsteht zwischen den dreien eine Freundschaft: "Es gibt Dinge, die man nicht gemeinsam erleben kann, ohne dass man Freundschaft schlie├čt, und einen fast vier Meter gro├čen Bergtroll zu erlegen geh├Ârt gewiss dazu." (HP1, 10)

Noch im selben Jahr ist sie eine gro├če Hilfe, als es darum geht, Lord Voldemort davon abzubringen, den Stein der Weisen zu stehlen. Dank ihres Flei├čes und ihres Eifers kennt Hermine schon sehr fr├╝h einige Zauberspr├╝che und Tr├Ąnke mehr als ihre Mitsch├╝ler. So schafft sie es, ihren Freunden oft den richtigen Weg aufzuzeigen, und kann durch ihre F├Ąhigkeiten schwierige Situationen mit Erfolg meistern. (HP1, 16)


Hermines zweites Schuljahr in Hogwarts

Nachdem mehrere Sch├╝ler durch etwas Unbekanntes versteinert werden und Harry, Ron und sie den Verdacht haben, dass Draco Malfoy etwas damit zu tun hat, schafft Hermine es, einen Vielsafttrank in einer M├Ądchentoilette zu brauen. Dazu besorgt sie sich zuerst die Unterschrift von Gilderoy Lockhart zum Ausleihen des Buches "H├Âchst Potente Zaubertr├Ąnke", das in der Verboten Abteilung der Bibliothek steht und entwendet dann einige Zutaten aus Professor Snapes pers├Ânlichem Vorratsschrank, der ihr aber nichts nachweisen kann. (HP2, 10)

Zu Weihnachten wird der Trank fertig und Harry und Ron k├Ânnen sich in Vincent Crabbe und Gregory Goyle verwandeln. Hermine jedoch, die vorhat, die Gestalt Millicent Bullstrodes anzunehmen, mischt aus Versehen ein Haar von Millicents Katze in den Trank: "Ihr Gesicht war mit schwarzem Fell ├╝berzogen. Ihre Augen waren gelb, und lange spitze Ohren ragten aus ihrem Haar."

Da der Trank nicht f├╝r Verwandlungen in Tiere geeignet ist, bringen Ron und Harry Hermine in den Krankenfl├╝gel (HP2, 12), den sie erst wieder Ende Februar verlassen kann (HP2, 13).

Nachdem das Monster aus der Kammer des Schreckens noch weitere Sch├╝ler angreift, findet Hermine in der Bibliothek heraus, dass es sich um einen Basilisken handelt. Noch bevor sie sich mitteilen kann, wird jedoch auch sie versteinert und kommt erneut in den Krankenfl├╝gel. Erst sp├Ąter finden Ron und Harry das Blatt in ihrer Hand, das sie aus einem Buch ausgerissen hat. Durch Hermine schaffen die beiden es, herauszufinden, dass sich die riesige Schlange durch Rohre bewegt (HP2, 16), und es gelingt ihnen schlie├člich, Ginny Weasley aus der Kammer des Schreckens zu retten (HP2, 17).


Hermines drittes Schuljahr in Hogwarts

Bei ihren Schuleink├Ąufen in der Winkelgasse stattet sich Hermine nicht blo├č mit den neusten B├╝chern aus, sondern kauft sich auch gleich ein eigenes Haustier. Der orangerote Krummbein ist halb Kater, halb Kniesel2. (HP3, 4)

Da Hermine eine bestm├Âglichste Ausbildung bekommen m├Âchte, will sie es nicht riskieren, irgendein Fach nicht zu belegen. Sie spricht mit Professor McGonagall ab, wie sie es schaffen k├Ânnte, alle F├Ącher zu belegen (HP3, 5). Von Professor McGonagall erh├Ąlt Hermine einen Zeitumkehrer, durch den sie einige Stunden in die Vergangenheit reisen kann und so in alle Unterrichtsstunden kommt (HP3, 21).

Als Rubeus Hagrid Hippogreife mit in den Unterricht bringt, beleidigt Draco Malfoy einen von ihnen und wird schwer verletzt (HP3, 6). Hermine, Ron und Harry versuchen verzweifelt, eine Verteidigung f├╝r Seidenschnabel zu finden, doch trotz ihrer Bem├╝hungen wird er zum Tode verurteilt (HP3, 14).

Als Draco Malfoy Hagrid dann im Zusammenhang mit dem Hippogreifen beleidigt, verliert Hermine, die durch ihre vielen Unterrichtsstunden bereits gestresst ist und sich so stark f├╝r Hagrid und Seidenschnabel engagiert hatte, die Kontrolle und ohrfeigt Draco mehrfach: "Mit aller Kraft, die sie aufbringen konnte, gab sie Malfoy ein paar gepfefferte Ohrfeigen. Malfoy zitterten die Beine." (HP3, 15)

Am Ende des Schuljahres ist es Hermine und ihrem Zeitumkehrer zu verdanken, dass es Harry und ihr gelingt, den Hippogreif zu retten, indem sie in die Vergangenheit reisen und Seidenschnabel retten, bevor er gek├Âpft werden kann. Anschlie├čend schaffen die beiden es noch, Harrys Paten Sirius Black zu befreien und den beiden zur Flucht zu verhelfen. (HP3, 21)


Hermines viertes Schuljahr in Hogwarts

In ihrem vierten Schuljahr engagiert sich Hermine besonders f├╝r die Befreiung der Hauselfen. Sie gr├╝ndet B.ELFE.R (Bund f├╝r Elfenrechte), einen Verein f├╝r Elfenrechte. Es ist ihrer Meinung nach kaum zu fassen, wie Zaubererfamilien die Elfen behandeln und versklaven:
"Nicht ein einziges Mal auf ├╝ber tausend Seiten erw├Ąhnt die 'Geschichte von Hogwarts', dass wir alle bei der Unterdr├╝ckung von hundert Sklaven mitwirken!" (HP4, 14)

Mit ihrer Meinung ├╝ber die Versklavung der Hauselfen steht sie jedoch alleine da und sie kann weder Harry noch Ron daf├╝r begeistern. Sogar Hagrid versucht ihr auf direktem und ehrlichem Wege klar zu machen, dass es nun mal in der Bestimmung und dem Wesen der Hauselfen liegt, den Menschen zu dienen (HP4, 16). Im Laufe der Zeit scheint ihr Engagement dann jedoch etwas abzuklingen, was aber gr├Â├čtenteils daran liegt, dass sie einen gro├čen Teil ihrer Freizeit damit verbringt, ihrem Freund Harry dabei zu helfen, unbeschadet durch das Trimagische Turnier zu kommen, welches in diesem Jahr in Hogwarts stattfindet. (HP4, 20, HP4, 26 und HP4, 31)

Ende des Jahres erscheint sie wundersch├Ân frisiert und gekleidet zum Weihnachtsball in Begleitung von Viktor Krum, dem angesehenen bulgarischen Quidditch-Spieler: "Offenbar hatte sie etwas mit ihrem Haar angestellt; es war nicht mehr buschig, sondern geschmeidig und gl├Ąnzend und verschlang sich in ihrem Nacken zu einem eleganten Knoten. Sie trug einen Umhang aus flie├čendem, immergr├╝n-blauem Stoff, und sie bewegte sich auch irgendwie anders..." (HP4, 23)

Ron, der offenbar selbst gerne mit Hermine zum Weihnachtsball gegangen w├Ąre, ist eifers├╝chtig auf Krum und streitet sich heftig mit Hermine ├╝ber ihn (HP4, 23).

Am Schluss des Schuljahres findet Hermine heraus, dass Rita Kimmkorn, die das ganze Jahr ├╝ber Ger├╝chte ├╝ber Harry und sie verbreitet und private Gespr├Ąche belauscht hat, ein unregistrierter Animagus ist und sich damit strafbar macht. Hermine gelingt es, sie in einem Glas zu fangen, das sie unzerbrechlich gehext hat, und sie dazu zu zwingen, f├╝r ein ganzes Jahr keinen Klatsch mehr zu schreiben. (HP4, 37)


Hermines f├╝nftes Schuljahr in Hogwarts

Hermine scheint in ihrer Entwicklung zu einer Erwachsenen einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht zu haben. Ihr selbstbewusstes Wesen ist noch ausgepr├Ągter als zuvor und ihre Meinung vertritt sie ohne zu z├Âgern, auch vor Autorit├Ątspersonen.
In den Ferien vor dem Schuljahr erh├Ąlt sie einen Brief von Hogwarts, der sie dar├╝ber informiert, dass sie zum Vertrauenssch├╝ler gew├Ąhlt wurde. Obwohl sie darauf sehr stolz ist und ihr Amt ernst nimmt, verf├Ąllt sie nicht in Hochmut und Arroganz, wie einst Percy Weasley, der ├Ąltere Bruder ihres besten Freundes Ronald Weasley. (HP5, 9)

Ihr Enthusiasmus f├╝r die Elfenrechte nimmt in ihrem f├╝nften Schuljahr v├Âllig neue Ausma├če an, als sie damit beginnt, kleine M├╝tzen f├╝r die Hauselfen zu h├Ąkeln (HP5, 13). Daraufhin m├Âchte keiner der Hauselfen au├čer Dobby, welcher schon im zweiten Schuljahr Freundschaft mit Harry Potter geschlossen hatte, den Gryffindorturm mehr reinigen oder die Feuer im Gemeinschaftsraum anfeuern, da alle Angst haben, auf einen von Hermines H├╝ten zu sto├čen und somit in die unfreiwillige Freiheit geschickt zu werden (HP5, 18).

Hermine ist die Person, welche Harry davon ├╝berzeugen kann, dass er der Richtige w├Ąre, um ausgew├Ąhlten Mitsch├╝lern praktischen Unterricht in Verteidigung gegen die dunklen K├╝nste zu erteilen. Sie gr├╝nden gemeinsam eine geheime Verbindung namens Dumbledores Armee. Ebenfalls ist es Hermine, die eine ausgekl├╝gelte Methode der Kommunikation aust├╝ftelt. Dazu verzaubert sie M├╝nzen, die wie Gallonen aussehen, so, dass sie immer den Tag und Zeitpunkt des n├Ąchsten Treffens anzeigen. Die Idee hat sie halbwegs von Lord Voldemort ├╝bernommen, der seine Todesser ├╝ber das Dunkle Mal auf den Unterarmen seiner Anh├Ąnger zu sich ruft. (HP5, 18 und HP5, 19)

Auch kann Hermine Harry zu einem Treffen und einem Interview mit der von ihr im Vorjahr gefangenen Rita Kimmkorn bewegen, bei dem er alles ├╝ber seine Erlebnisse auf dem Friedhof erz├Ąhlt, wo Lord Voldemort Cedric Diggory umgebracht hat. Dieses Interview stellt sich schlie├člich als ├Ąu├čerst wichtig heraus, da erst dadurch allen klar zu werden scheint, dass Lord Voldemort tats├Ąchlich zur├╝ckgekehrt ist - sehr zum ├ärger des Zaubereiministeriums und Professor Umbridges, die den Hogwarts-Sch├╝lern das Lesen dieses Interviews verbietet. Doch Hermine ist ├╝berzeugt: "Das Beste, was sie [Umbridge] tun konnte, um absolut sicherzustellen, dass auch noch der Letzte hier in dieser Schule dein Interview liest, war, es zu verbieten!" (HP5, 25 und HP5, 26)

Am Ende des Schuljahres helfen Hermine, Ginny, Luna Lovegood und Ron Harry in Professor Umbridges B├╝ro einzudringen, damit er sich davon ├╝berzeugen kann, dass Sirius Black entgegen Harrys Vision nicht in Gefahr ist (HP5, 32). Als Harry Sirius jedoch nicht im Haus am Grimmauldplatz 12 antrifft, begleiten die vier und Neville Longbottom ihn ins Zaubereiministerium (HP5, 33 und HP5, 34). Bei einem Kampf dort wird Hermine verletzt und verliert das Bewusstsein, doch dank Madam Pomfrey kann sie vollst├Ąndig geheilt werden (HP5, 35 und HP5, 38).


Hermines sechstes Schuljahr in Hogwarts

In den Sommerferien zwischen ihrem f├╝nften und sechsten Schuljahr verbringt Hermine die meiste Zeit mit Harry Potter bei ihrem Freund Ron Weasley im Fuchsbau. Gemeinsam mit Rons j├╝ngerer Schwester Ginny, macht sie sich ├╝ber Bill Weasleys Verlobte, Fleur Delacour, lustig. Diese verbringt den Sommer ebenfalls im Fuchsbau und geht Hermine geh├Ârig auf die Nerven. (HP6, 5)

Mit ihrer Nervosit├Ąt, dass sie in s├Ąmtlichen Zaubergrad-Pr├╝fungen (ZAG) durchgefallen ist, macht sie ihre Freunde Ron und Harry ganz sch├Ân verr├╝ckt:

"H├Âr auf, h├Âr auf, h├Âr auf!", rief Hermine und wedelte hysterisch mit den H├Ąnden durch die Luft. "Ich bin ganz bestimmt ├╝berall durchgefallen!" (Hermine Granger, HP6, 5).

Und als sie endlich ihre ZAG-Ergebnisse erh├Ąlt, wirkt Hermine etwas entt├Ąuscht. So hat sie tats├Ąchlich nur in zehn von elf F├Ąchern ein O (Ohnegleichen) geschafft. Gerade im Fach Verteidigung gegen die dunkeln K├╝nste, hat sie es tats├Ąchlich "nur" auf ein E (Erwartungen ├╝bertroffen) gebracht, woran sie wahrlich etwas zu knabbern hat. (HP6, 5)

Als sie zusammen mit den Weasleys in der Winkelgasse Fred und Georges neuen Scherzartikelladen besucht, muss sogar sie zugeben, dass die beiden etwas tolles auf die Beine gestellt haben. "Das ist wirklich au├čergew├Âhnliche Magie!", gesteht Hermine zur Freude von Fred und George ein. Jedoch scheint sie es ihnenimmer noch nachzutragen, dass sie zuvor im Fuchsbau von einem Teleskop, welches von den Weasley-Zwillingen manipuliert worden war, ein blaues Auge verpasst bekommen hat, da es ihr ins Auge geboxt hatte, wodurch sie nun aussieht wie ein Panda. (HP6, 5 und HP6, 6)

Als sie gemeinsam mit Harry und Ron die Schulb├╝cher kaufen geht, laufen die drei Freunde ihrem Widersacher Draco Malfoy ├╝ber den Weg. Als Hermine gemeinsam mit ihren Freunden entdeckt, dass Draco in den dubiosen Laden Borgin und Burkes in der Nockturngasse geht, schleichen sie ihm nach und belauschen ihn mit Hilfe der von Fred und George Weasley erfundenen Langziehohren, (HP6, 6)

Um zu erfahren, was Draco vorhat, nimmt sie ihren Mut zusammen und betritt das Gesch├Ąft, um Mr Borgin auszufragen. Doch sie stellt sich etwas ungeschickt an und wird kurze Zeit sp├Ąter vom Inhaber hinausgeworfen. (HP6, 6)

Als sie endlich wieder in Hogwarts angekommen ist, konzentriert sich Hermine voll und ganz auf die Schule sowie auf ihre Verpflichtungen als Vertrauenssch├╝lerin (HP6, 8). Als Harry Potter ein altes Zaubertranklehrbuch in die H├Ąnde f├Ąllt, welches von einem mysteri├Âsen "Halbblutprinzen" mit Randnotizen verbessert und korrigiert wurde, wodurch er in diesem Fach bessere Leistungen als Hermine zeigt, wird sie immer misstrauischer und w├╝tender auf das Buch (HP6, 9).

Obwohl sich Hermine nicht f├╝r Quidditch interessiert, geht sie zur Auswahl f├╝r die neue Gryffindor-Mannschaft, bei welcher auch ihr Freund Ronald Weasley teilnimmt. Als er es bis ins Finale geschafft hat und dann gegen Cormac McLaggen antreten muss, hilft Hermine einwenig nach und halst Cormac einen Verwechslungszauber auf den Hals und prompt verpasst dieser den letzten Schuss. (HP6, 11)

Nach dem ersten Spiel der Gryffindor-Quidditch-Mannschaft, welche gegen die Slytherins gewonnen hat, sieht Hermine, wie Ron Lavender Brown auf der Party im Gemeinschaftsraum k├╝sst. Sie ist so w├╝tend dar├╝ber, dass sie gleich wieder von dannen st├╝rmt, und als sie sp├Ąter auf Ron trifft, jagt sie ihm eine Schar gelber Kanarienv├Âgel auf den Kopf, die ihn so sehr pieksen und traktieren, dass er noch Tage danach kleine Wunden hat. (HP6, 14)

Auch in diesem Jahr ├╝berzeugt Hermine mit ihrem au├čergew├Âhnlichem Talent. Sie beherrscht schneller als ihre Mitsch├╝ler, wie man Zauber ausf├╝hrt ohne zu sprechen, und auch das Apparieren gelingt ihr so gut, dass selbst der Lehrer in entz├╝ckten Lobeshymnen ├╝ber Hermine ausbricht. Nur in Zaubertr├Ąnken bleibt sie die zweitbeste, hinter Harry, dem es mit Hilfe des Prinzen immer gelingt, Hermine zu ├╝bertreffen (HP6, 11 und HP6, 21).

"Hermine, die schwei├čnass im Gesicht war und Ru├č an der Nase hatte, schien hell erz├╝rnt. Ihr halb fertiges Gegengift, mit zweiundf├╝nfzig Zutaten, darunter einem B├╝schel von ihrem eigenen Haar, blubberte tr├Ąge hinter Slughorn, der nur noch Augen f├╝r Harry hatte." (HP6, 16)

Trotzdem wird sie auch in den Slug-Klub eingeladen, einen kleinen privaten Klub, den der neue Zaubertranklehrer Horace Slughorn ins Lebengerufen hatte. Nur die begabtesten und in Slughorns Augen die Sch├╝ler, die es einmal zu etwas bringen werden, werden eingeladen. Als Professor Slughorn an Weihnachten wieder eine kleine Feier ausrichtet, l├Ąsst es sich Hermine nicht nehmen, mit Cormac McLaggen dahin zu gehen. Eigentlich wollte sie Ron einladen, doch nach einem Streit wegen Lavender wollte sie mit ihrer Wahl Ron eins auswischen, da sie wusste, dass dieser Cormac nicht ausstehen kann. (HP6, 7, HP6, 14 und HP6, 15).

Jedoch muss Hermine bereits kurz nach Beginn der Feier einsehen, dass es wohl doch ein Fehler war, Cormac einzuladen, denn nachdem er versucht, sie unter einem Mistelzweig zu k├╝ssen, flieht sie den ganzen Abend nur noch vor ihm (HP6, 15).

Obwohl Harry ihr und Ron schon das ganze Schuljahr ├╝ber in den Ohren lag, dass Draco Malfoy wom├Âglich gemeinsam mit Snape etwas f├╝r Voldemort ausheckt, glaubt sie ihm nicht. Sie versucht ihn jedes Mal wieder zu ermahnen, dass Professor Dumbledore Snape vertraue und er bestimmt etwas unternehmen w├╝rde, w├╝rde tats├Ąchlich etwas Merkw├╝rdiges im Schloss vor sich gehen. Sie scheint sogar im Buch des Halbblutprinzen die gr├Â├čere eine Bedrohung zu sehen als in Snape oder Malfoy. Auch als sie gemeinsam mit Harry und Ron herausfindet, dass sich Draco dauernd im Raum der W├╝nsche aufh├Ąlt und Crabbe und Goyle f├╝r ihn als M├Ądchen getarnt Wache schieben, vermag sie nicht, Harrys Vermutungen Glauben zu schenken. (HP6, 22)

Nach einem tragischen Vorfall, bei welchem Ron vergiftet wird und nur dank Harrys Geistesgegenw├Ąrtigkeit gerettet werden kann, wird deutlich, dass Hermine es sich nicht h├Ątte verziehen k├Ânnen, wenn Ron etwas zugesto├čen w├Ąre und sie sich immer noch im Streit befunden h├Ątten. So ├Ąndert sich ihre Beziehung zu Ron, welcher allerdings immer noch mit Lavender ausgeht, komplett. Sie, Ron und Harry verbringen wieder mehr Zeit miteinander und Ron und Hermine verstehen sich zunehmends besser, (HP6, 19)

Da Hermine bereits 17 Jahre alt ist, als der erste Termin f├╝r die Apparier-Pr├╝fung ansteht, nimmt sie daran gemeinsam mit Ron teil. Sie besteht gl├Ąnzend und vermag es danach, gemeinsam mit Harry sogar Ron aufzuheitern, der es leider ├Ąu├čerst knapp nicht geschafft hatte. (HP6, 22)

Als Hermine erf├Ąhrt, dass Ron und Lavender sich getrennt haben, kann sie ihre Freude dar├╝ber kaum verbergen. Sie hat ausgesprochen gute Laune und ein dauerhaftes Grinsen im Gesicht. Der Grund f├╝r die Trennung war sogar Hermine selbst, denn Lavender hatte gesehen, wie Ron mit ihr aus dem Schlafsaal gekommen war. Was Lavender nicht wusste, war, dass auch Harry dabei war, der seinen Tarnumhang trug. (HP6, 23 und HP6, 24)

Als gegen Ende des Schuljahres die Todesser in Hogwarts einfallen, ├╝berwacht Hermine gemeinsam mit Ginny Weasley das B├╝ro von Snape. Als dieser von Professor Flitwick gerufen wird, ahnen die beiden M├Ądchen nicht, dass Snape ihm einen Schockzauber aufgehalst hatte. Sie nehmen an, er h├Ątte einen Nervenzusammenbruch und lassen Snape ohne weiteres laufen. (HP6, 29)

Sp├Ąter bereut es Hermine enorm, dass sie nicht auf Harry geh├Ârt hatte, was Malfoy und Snape anging, denn als sie erf├Ąhrt, dass Snape Dumbledore get├Âtet hat und Malfoy seine Finger mit ihm Spiel gehabt hat, macht sie sich gro├če Vorw├╝rfe (HP6, 29).

Auf der Beerdigung von Professor Dumbledore scheinen sie und Ron sich endlich ein wenig n├Ąher zu kommen. Hermine liegt in Rons Armen, welcher ihr tr├Âstend ├╝ber ihre braunen Haare streichelt. (HP6, 30)

Sp├Ąter, als Harry ihnen er├Âffnet, im n├Ąchsten Schuljahr nicht mehr nach Hogwarts zur├╝ckzukehren, sondern sich auf die Suche nach Voldemorts Horkruxen zu begeben, machen sie und Ron ihm klar, dass sie mit ihm gehen werden, und als Harry ihnen sagt, dass sie das nicht m├╝ssen meint Hermine nur:

"Du hast einmal zu uns gesagt, [...] dass noch Zeit sei umzukehren, wenn wir wollten. Wir hatten Zeit, stimmt's?" (HP6, 30)

Quelle: HP1, HP2, HP3, HP4, HP5, HP6


Quellennachweis und Anmerkungen:

  1. J. K. Rowling's Live Chat for "World Book Day" ┬ę worldbookday.com, 4. M├Ąrz 2004
  2. www.jkrowling.com
  3. www.jkrowling.com, 10.12.2004
  4. J. K. Rowling at the Edinburgh Book Festival ┬ę www.jkrowling.com, 15. August 2004 - Urspr├╝nglich hatte J. K. Rowling eine j├╝ngere Schwester f├╝r Hermine vorgesehen. Diese sollte aber nicht nach Hogwarts gehen, sondern ein normaler Muggel sein. Da die Schwester schwer in der Handlung der B├╝cher unterzubringen war, verwarf Rowling diesen Plan.

Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Jo Rowling verlangte nicht von mir, den Roman buchstabengetreu umzusetzen, sondern eher dem Geist der B├╝cher gerecht zu werden.
Alfonso Cuar├│n