Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
Hörbücher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
Währungsrechner
Forum
F.A.Q.
Über uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Fanfiction

Lily Evans 7. Jahr - Kapitel 19 - Das Gespräch

von Anso

Nachdem Remus und die anderen Lily weg waren ging Sirius auf James zu. Es bereitete ihm Unbehagen seinen besten Freund mit einem anderen Mädchen als Lily zu sehen, schließlich wusste er dass James sie wirklich liebte. Er hoffte das James einen sehr guten Grund für sein Fremdgehen hatte. Er stieß das Mädchen von James Schoss, zog ihn hoch und hinter sich her in das Kaminzimmer. Dort hielten sich lediglich 5 Leute auf, die Sirius einfach rausschickte. Als sie ungestört waren verschloss er die Tür magisch. Dann drehte er sich James zu und sah ihn an. Eine Moment lang sagte er nichts, doch dann brach es einfach aus ihm raus: „Sag mal Krone, geht’s dir noch ganz gut? Ich meine, was soll der Scheiß? Hast du auch nur EINMAL an Lily gedacht? Oder besser, hast du ÜBERHAUPT gedacht?“ James sah ihn nur unverständlich an. Also machte Sirius weiter: „Sie hat dich und Maja gesehen, du bist echt so ein Idiot. Du kannst froh sein, dass Remus sie weg gebracht hat bevor sie richtig ausgerastet ist. Sie ist 17, sie hätte dir Fluche auf den Hals gehetzt und dich vor allen bloß gestellt.“
„Das hätte ich schon überlegt. Und das sie mich gesehen hat ist doch nur gut, dann muss ich es ihr wenigstens nicht mehr beichten und mich von ihr trennen.“ Meinte James.
„Sag mal hast du irgendwas geraucht?“ fragte Sirius, der sich über seinen besten Freund einfach nur wundern konnte, „heute Morgen war Lily noch deine große Liebe und jetzt?“
„Dinge ändern sich!“ sagte James unberührt.
„Das ändert sich nicht und schon gar nicht so schnell. Seit der 3. Klasse bist du schon hinter Lily her, endlich hast du sie und da betrügst du sie einfach so?“ Sirius konnte es nicht glauben.
„Ganz genau, ich war hinter ihr her. Aber jetzt hatte ich sie doch. Eine weniger auf meiner Liste, wobei ich sagen muss das sie mich eigentlich viel zu viel Zeit gekostet hat.“
„Du bist doch krank, außerdem warum schnappst du dir Maja? Ich meine die sieht doch nicht mal gut aus.“
„Ich find schon das sie gut aussieht, na ja auf jeden Fall besser als Mary, oder?“ Sirius spürte das er wütend wurde. ‚Nur nicht auf regen’, sagte er sich.
„Das erklärt trotzdem nicht warum du gleich mit ihr rummachst. Früher hast du dich wenigstens erst von deiner derzeitigen Freundin getrennt, bevor du was mit der nächsten anfingst. Also wie kommt’s?“ fragte Sirius, er wollte unbedingt wissen, wie James so schnell vergessen konnte dass er Lily liebte. Das alles kam ihm einfach nur Spanisch vor.
„Nun weißte du, sie stand da so alleine und da sie mir Leid tut hab ich...“
Sirius ließ ihn nicht aussprechen sondern unterbrach ihn: „...hast du ihr mal eben die Zunge in den Hals gesteckt, oder wie? Ich dachte echt du liebst Lily.“
„So kann man sich täuschen. Ich war die ganze Zeit über in Maja verliebt.“
„Ach das ist mir ja ganz neu. Meinst du nicht auch, dass du mir das erzählt hättest?“ Sirius sah ihn ungläubig an, was war bloß mit Krone los?
„Ach komm schon Tatze, was hältst du mir hier jetzt eigentlich einen Vortrag, das passt eher zu Moony aber doch nicht zu dir. Du bist schließlich auch kein Heiliger.“
„Das hab ich nie gesagt und wird ich auch nicht sagen. Aber ich betrüge meine...“ weiter kam er nicht dann James war ohnmächtig geworden und Sirius konnte ihn gerade noch auffangen bevor er auf dem Boden lag. Er gab seinem Freund eine Ohrfeige, da diese nichts nützte spritze er ihm Wasser ins Gesicht. Langsam kam James zu sich.
„Wo bin ich? Tatze? Was mach ich hier? Wo ist Lily?“ murmelte James.
Sirius verstand jetzt echt nichts. „Hä?“ meinte er deshalb nur.
„Was hä?“
„Soll das heißen du weißt nicht mehr, was eben abging? Von wegen Dinge ändern sich und das du Maja liebst und nicht Lily? Ganz zu schweigen davon, dass du vor Lilys Augen mit Maja rumgeknutscht hast.“
„Ich hab was? Oh nein bitte Tatze, sag das dass ein Scherz ist. Auch wenn er nicht lustig ist.“
„Das ist kein Scherz Krone, über so was mach noch nicht mal ich Scherze. Aber sag mal aus reiner Neugierde, an was erinnerst du dich denn noch?“
„Ich hab Lily gesucht, dann hab ich Maja da stehen sehen und da sie da schon eine ziemlich Weile mit einer Freundin stand, hab ich sie gefragt ob sie Lily gesehen hätte. Sie meinte, dass sie das nicht hätte, also hab ich mich umgedreht und wollte gehen. Das nächste was ich weiß ist das ich die ganze Zeit über nicht richtig anwesend war, ich hab mich die ganze Zeit gewehrt, hat aber nichts gebracht. Na ja bis eben.“ Erklärte James, „Und Lily hat mich echt gesehen?“ Sirius nickte bloß, das war selbst für ihn zu viel. „Aber wieso leb ich dann noch und bin unverletzt? Ich meine sie hat doch sicher versucht mir einen Fluch aufzuhalsen, oder hat sie mich bloß angeschrieen? Oh Gott, ich hab sie doch nicht verflucht, oder doch?“ fragte James entsetzt weiter.
„Nee, sie hat nichts gemacht und du auch nicht. Mal abgesehen von der Tatsache, dass du sie betrogen hast. Aber das ist ja schon schlimm genug.“
„Aber wieso, ich meine, bei ihrem Temperament könnte ich mir vorstellen das sie mich bis nach Tibet und zurück hext, wenn ich sie betrüge.“
„Ich glaube das hätte sie auch getan, wenn wir nicht dafür gesorgt hätten, dass sie da weg kommt. Sie stand wohl etwas unter Strom. Mary und Claire meinten noch zu einander, irgendetwas von wegen einem Versprechen, aber mehr weiß ich auch nicht.“
„Oh nein! Das ist doch wohl nicht wahr! Das hatte ich gerade voll vergessen.“ James raufte sich die Haare und murmelte unverständliches vor sich hin.
„Ich will jetzt ja echt nicht neugierig sein Krone, aber was für ein Versprechen?“
„Ich hab ihr heute morgen versprochen, dass ich sie niemals alleine lasse. Sie hatte wohl Angst, dass ich doch nur mit ihr spiele.“
„Da kann man doch echt nur sagen: Perfektes Timing!“ meint Sirius ironisch.
„Aber zurück zum Thema, welchen Fluch denkst du hat Maja dir auf den Hals geschickt? Verwirrungsfluch? Oder gibt es irgendeinen Fluch den wir nicht kennen, mit dem man(n) sich in ein beliebiges Mädchen verliebt. Wenn ja, dann müssen wir aufpassen. Es könnte natürlich auch Imperio gewesen sein, aber einer Seits passt deine Beschreibung dazu nicht und anderer Seits glaub ich nicht dass die in der Lage ist eine Unverzeihlichen zu benutzen. Außerdem müsste sie dann nach Askaban, was Lily aber sicher unterstützen würde.“
„Ja, und mich würde sie gleich mit schicken lassen. Aber Spaß bei Seite, also ich denke nicht das es einen legalen Liebesfluch gibt und wenn es ihn gäbe, würden wir ihn kennen. Und verwirrt war ich ja wohl nicht. Nein, ich tippe auf einen Verwechslungszauber. Du verstehst schon ich hab sie für Lily gehalten, aber halt nur in Gedanken. Sonst hätte ich sie ja nicht Maja, sondern Lily genannt. Diese dämlichen Ravenclaw Streber. Das plant die bestimmt schon, seit sie die Einladung bekommen hat. Aber das wird sie mir heimzahlen.“
„Gute Idee, schon irgendeinen Plan wie?“
„Heißt das dass du mir hilfst?“
„Klar helfe ich dir. Du bist mein bester Freund, aber was Lily angeht würde ich dir raten sie erst mal in Ruhe zu lassen.“
„Wahrscheinlich hast du Recht. Aber warten wir erst mal ab, bis sie wieder wach ist.“
Die beiden saßen noch ziemlich lange im Kaminzimmer und beratschlagten was sie mit Maja anstellen wollten und am Ende kamen sie auf eine ziemlich fiese Idee.
„Wie gut, dass wir so gute Beziehungen zu den Jungs ins Haus Ravenclaw haben. Die helfen uns bestimmt. Und wenn nicht schaffen wir das schon irgendwie anders.“ Meinte James zum Schluss und man hörte deutlich dass er sich freute endlich wieder einen Streich spielen zu dürfen, ohne dass Lily ihn gleich zu recht wies. Auch wenn es ihn traurig machte in Zukunft erst mal ohne sie auskommen zu müssen.


Wenn Du Lob, Anmerkungen, Kritik etc. über dieses Kapitel loswerden möchtest, kannst Du einen Kommentar verfassen.

Zurück zur Übersicht - Weiter zum nächsten Kapitel

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Der Unterschied zwischen Evanna und den übrigen Kandidatinnen ist der: Die anderen können Luna spielen; Evanna Lynch ist Luna.
David Heyman über Evanna Lynch