Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
Hörbücher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
Währungsrechner
Forum
F.A.Q.
Über uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Musik

Soundtrack - Film 1 Soundtrack - Film 2 Soundtrack - Film 3 Soundtrack - Film 4 Soundtrack - Film 5 Soundtrack - Film 6 Soundtrack - Film 7 Teil 1 Soundtrack - Film 7 Teil 2

Die Musik zu einem Film begleitet dessen Handlung nicht nur, sondern untermalt sie auch. Sie ist der Teil eines Films, der uns meist unbewusst, aber am schnellsten und tiefsten berührt.
Kein Film erzeugt seine maximale Wirkung, ohne dass die Musik dazu ihren Beitrag leistet. Denn Musik vermag unsere Emotionen direkt anzusprechen. Wir wissen sofort, ob eine Situation angenehm oder unangenehm ist. Sie lässt uns mitfiebern oder dahinträumen, weckt Sehnsüchte oder Ängste in uns und lässt uns lachen oder weinen.

Die Filmmusik wird meistens von einem eigens darauf spezialisierten Komponisten geschrieben. Große Kinoproduktionen bevorzugen symphonischen Orchesterklang als Filmmusik - auch die Harry-Potter-Filme.

Jetzt den Soundtrack zu "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2" bei Amazon.de bestellen!

Die Harry-Potter-Filmmusik

Somit spielt Musik natürlich auch in den Harry-Potter-Filmen eine sehr große Rolle. In den ersten drei Verfilmungen Joanne K. Rowlings berühmter Harry-Potter-Bücher sorgte der Komponist John Williams für die Filmmusik. Ihm folgte Patrick Doyle als Komponist des vierten Harry-Potter-Films "Harry Potter und der Feuerkelch". Für den fünften und sechsten Harry-Potter-Film schrieb dann Nicholas Hooper die Filmmusik, den Abschluss übernahm Alexandre Desplat.

Die neuen Harry-Potter-Komponisten wurden oft von den ebenfalls neuen Regisseuren der Harry-Potter-Filme mit an Bord gebracht. Mike Newell hatte schon vor "Harry Potter und der Feuerkelch" mit Patrick Doyle zusammengearbeitet und auch David Yates konnte WarnerBros. davon überzeugen, dass Nicholas Hooper, den er bereits gut kannte, eine Bereicherung für die Filme sein würde.

Alle Titel der Harry-Potter-Filmmusiken findest du auf den sogenannten Soundtracks der Filme, die eine Zusammenstellung der Filmmusik auf CD darstellen.

Harry-Potter-Soundtracks

Wenn du auf die folgenden Links klickst, erhältst du Informationen über die einzelnen Soundtracks zu den Harry-Potter-Filmen.
  1. Harry Potter und der Stein der Weisen

  2. Harry Potter und die Kammer des Schreckens

  3. Harry Potter und der Gefangene von Askaban

  4. Harry Potter und der Feuerkelch

  5. Harry Potter und der Orden des Phönix

  6. Harry Potter und der Halbblutprinz

  7. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1

  8. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2



John Williams
(Filmmusik für die Harry-Potter-Filme eins bis drei)

John Williams Der Komponist der ersten drei Harry-Potter-Filme ist einer der berühmtesten und am häufigsten preisgekrönten Komponisten der Welt. John Williams war nicht nur unfassbare 42-mal für einen Oscar nominiert, er kann sich sogar schon als Eigentümer von fünf der begehrten Trophäen bezeichnen! Neben den fünf Oscars gewann er 18 Grammys, drei Golden Globes, drei British Academy Awards (BAFTA) und vier Emmys.

Er schrieb die Filmmusiken für über 100 Filme, darunter Blockbuster wie die "Star Wars"-Filme, "A. I. - Künstliche Intelligenz", "Der Patriot", "Der Soldat James Ryan", "Schindlers Liste" und viele viele andere.
Neben Filmmusiken hat John Williams auch Werke für den Konzertsaal komponiert, darunter zwei Symphonien, ein Cello-Konzert, Flöten- und Violinkonzerte, Konzerte für Klarinette und Tuba, ein Trompetenkonzert und auch ein Fagott-Konzert. Außerdem komponierte er die Musikthemen für die Olympischen Spiele 1984, 1988 und 1992 sowie das Werk "We're Looking Good" für die Special Olympics bei den Internationalen Sommerspielen 1987. Die sogenannte "Liberty Fanfare" zur Wiedereinweihung der Freiheitsstatue stammt ebenso von ihm wie auch ein Jingle für den Fernseh-Sender NBC namens "The Mission".

Music of John Williams

Die besten Werke John Williams' aus 40 Jahren seiner Arbeit wurden im September 2003 in einer besonderen Zusammenstellung veröffentlicht. Auf vier CDs befinden sich sage und schreibe 45 seiner berühmtesten Titel: Neben zwei Stücken aus den ersten beiden Harry-Potter-Filmen, enthalten die CDs unter anderem auch Titel aus "Star Wars", "Minority Report", "Jurassic Park", "E.T." und "Catch me if you can", alle eingespielt vom "City of Prague Orchestra". Eine genaue Übersicht aller Titel der CDs findest du auf Amazon.de. Dort kannst du dir auch zu jedem Stück eine Hörprobe anhören.

Bilder von John Williams in unserer "John Williams"-Galerie

Patrick Doyle
(Filmmusik für den vierten Harry-Potter-Film)

Da John Williams die Filmmusik für den vierten Harry-Potter-Film aus Zeitgründen nicht komponieren konnte (er wurde zu der Zeit unter anderem für "Star Wars III: Rache der Sith" verpflichtet), wurde lange herumgerätselt, wer seinen Platz als Komponist für "Harry Potter und der Feuerkelch" einnehmen würde.

Patrick DoyleDie Entscheidung von WarnerBros. fiel schließlich auf Patrick Doyle.
Mike Newell, der Regisseur des vierten Films, hat mit ihm bereits für die beiden Filme "Into the West" und "Donnie Brasko" zusammengearbeitet und auch für andere Mitglieder des Harry-Potter-Casts ist Doyle kein Unbekannter. Er steuerte unter anderem die Musik zu Kenneth Branaghs Filmen "Henry V", "Schatten der Vergangenheit" und "Viel Lärm um Nichts" bei. Kenneth Branagh selbst hat im zweiten Harry-Potter-Film Gilderoy Lockhart gespielt. Außerdem komponierte Patrick Doyle die Filmmusik zu Robert Altmans "Gosford Park", in dem auch Maggie Smith (Minerva McGonagall) und Michael Gambon (Albus Dumbledore) mitspielten. Alan Rickman (Severus Snape) hat eine Rolle in "Über kurz oder lang" und Julie Walters (Molly Weasley) in "Kalender Girls". Zu beiden Filmen komponierte er ebenfalls die Filmmusik. Auch der Regisseur des dritten Harry-Potter-Films Alfonso Cuarón hatte Patrick Doyle einst für seinen Film "Die kleine Prinzessin" verpflichten können.

Patrick Doyle ist also kein Unbekannter. Er kann wie sein Vorgänger John Williams eine lange Reihe von Filmen aufweisen, zu denen er die Filmmusik komponierte. Wer sich ein Bild von seiner Arbeit machen möchte, findet bei Amazon.de unter anderem Hörproben zu den Filmen "Hamlet", "Sinn und Sinnlichkeit" oder auch "Henry V".

Nicholas Hooper
(Filmmusik für den fünften & sechsten Harry-Potter-Film)

Die Verfilmungen des fünften und sechsten Harry-Potter-Buches wurde nach Chris Columbus (HP1 und HP2), Alfonso Cuarón (HP3) und Mike Newell (HP4) David Yates übertragen. Ihm ist es zu verdanken, dass auch wieder ein neuer Komponist den Weg in die Harry-Potter-Crew gefunden hat.

Nicholas HooperDer Engländer Nicholas Hooper machte am Ende das Rennen um die Filmmusik.
Er hat bisher hauptsächlich an der Musik zu TV-Produktionen gearbeitet. Und nicht wenige dieser Filme wurden von keinem anderen gedreht als David Yates selbst. Der Regisseur des fünften Harry-Potter-Films kennt Nicholas Hooper also bestens. Beide haben über Jahre zusammen gearbeitet, und das sogar recht erfolgreich.
Für "The Young Visiters" (2003, Regie: David Yates, Soundtrack: Nicholas Hooper) bekam Hooper nämlich einen BAFTA (British Academy Award) in der Kategorie "Best Original Score". Ein anderes ihrer gemeinschaftlichen Projekte war der Film "The Girl in the Café" (2005). Kein Wunder also, dass David Yates sich gerade Nicholas Hooper als Komponist für Harry Potter 5 und 6 ausgesucht hat.

Alexandre Desplat
(Filmmusik für beide Teile des siebten Harry-Potter-Films)

Alexandre Desplat Vielen Fans hatten sich für den Abschluss der Harry-Potter-Reihe die Rückkehr von John Williams als Komponist erwünscht, doch es hat nicht sein sollen: Im Januar 2010 bekam der französische Komponist Alexandre Desplat den Zuschlag für "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1" und im November desselben Jahres auch für Teil 2. In einem Interview versicherte er, die Themen von Williams bestmöglich zu nutzen. Desplat ist als Musikkomponist von über 100 Produktionen bekannt, zuletzt komponierte er die Soundtracks zu "Der Ghostwriter", "Der seltsame Fall des Benjamin Button" und "New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde". Für den Soundtrack zu "Der bunte Schleier" bekam er 2007 den Golden Globe überreicht. Regisseur David Yates arbeitet zum ersten Mal mit ihm zusammen.

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Luna ist auch eine Person, in die ich mich von Anfang an verliebt habe. Sie gibt der Handlung einen wichtigen, neuen Anstrich und sie lässt Harry Dinge anders betrachten. Ich war ihr wirklich von Anfang an verfallen.
Michael Goldenberg