Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
Hörbücher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
Währungsrechner
Forum
F.A.Q.
Ăśber uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Lexikon

Durchsuche das Lexikon!


Suche  Suchen: Volltext nur Überschrift 

Direkt zur alphabetischen Auflistung der Lexikonartikel:


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Thickey, Janus

(engl. Thickey, Janus)

"Oh nein, ein Letifold packt mich, ich ersticke." (Janus Thickey - FT, 1)

Janus Thickey war ein Zauberer, der 1973 seinen Tod vortäuschte, indem er vorgab, das Opfer eines Letifolds geworden zu sein. (FT, 1)

Der Letifold - auch lebendes Leichentuch genannt - spürt seine Opfer nur Nachts auf. Im Schlaf, wenn es dem Opfer kaum möglich ist sich gegen seinen Angreifer zu wehren, versucht der Letifold sein Opfer zu ersticken. Nachdem es erfolgreich getötet hat, verspeist der Letifold die Leiche noch am Bett und verlässt das Haus, ohne auch nur eine Spur von sich oder dem Opfer zu hinterlassen. (FT, 1)

Angesichts der Tatsache, dass der Letifold keine Spuren hinterlässt, war es für Thickey eine Leichtigkeit so seinen Tod vorzutäuschen. Das einzige was von Thickey zu finden war, war ein Zettel auf dem Nachtisch mit den hastig hingeworfenen Worten: "Oh nein, ein Letifold packt mich, ich ersticke." Als seine Frau und seine Kinder das fleckenlose und leere Bett vorfanden, begann eine Zeit der strengen Trauer für die Familie, die glaubte, ein Letifold habe Janus getötet. Diese Trauer fand jedoch ein sehr bitteres Ende, als man entdeckte, dass Janus acht Meilen entfernt mir der Wirtin des "Grünen Drachen" zusammenlebte. (FT, 1)

In seinem fünften Schuljahr erfährt Harry Potter, dass es im St.-Mungo-Hospital eine "Janus-Thickey-Station" gibt. Auf dieser Station werden chronisch kranke Patienten behandelt, die – wie Gilderoy Lockhart und die Eltern von Neville Longbottom - dauerhaft fluchgeschädigt sind. Ob jedoch der ehebrecherische Janus Thickey der Namensgeber für diese Station ist, ist nicht bekannt. (HP5, 22)

Quelle: HP5, FT


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Wenn man wie ich über Böses schreibt und wenn einer der beschriebenen Figuren im Grunde ein Psychopath ist, hat man die Pflicht, das wirklich Böse zu zeigen, nämlich, dass Menschen getötet werden.
Joanne K. Rowling