Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
H√∂rb√ľcher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
Währungsrechner
Forum
F.A.Q.
√úber uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Lexikon

Durchsuche das Lexikon!


Suche  Suchen: Volltext nur Überschrift 

Direkt zur alphabetischen Auflistung der Lexikonartikel:


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Klo der Maulenden Myrte

"Unter einem riesigen gesplitterten Spiegel zog sich eine Reihe angeschlagener Waschbecken entlang. Der Boden war feucht und spiegelte tr√ľbe das Licht einiger Kerzenstummel wider, die in ihren Haltern ausbrannten; von den zerkratzten Holzt√ľren der Kabinen sch√§lte sich die Farbe ab und eine hing in den Angeln." (HP2, 9)

Das Badezimmer der Maulenden Myrte ist eine defekte M√§dchentoilette im ersten Stock in Hogwarts, ein d√ľsterer und trostloser Raum, der au√üerdem noch vom Verfall gezeichnet ist. Das Betreten dieser Toilette ist den Sch√ľlern verboten, da Myrte so tr√ľbselig und depressiv ist, dass sie oft Anf√§lle bekommt und die ganze Toilette unter Wasser setzt. Ein gro√ües "Defekt"-Schild befindet sich √ľber dem Eingang. (HP2, 8 und HP2, 9)

Die Maulende Myrte bewohnt dieses M√§dchenklo seit der √Ėffnung der Kammer des Schreckens im Schuljahr 1942 / 1943. Der Eingang zu dieser Kammer befindet sich in Myrtes Toilette und kann nur von einem Parselmund ge√∂ffnet werden, da er zu einer winzigen Schlange sprechen muss, die an der Seite eines der kupfernen Wasserh√§hne eingekratzt ist (HP2, 17). Myrte versteckte sich damals in einer Kabine der M√§dchentoilette, weil Olive Hornby sie wegen ihrer Brille geh√§nselt hatte. Dann kam ihr Mitsch√ľler Tom Riddle herein, um mit dem Basilisken zu sprechen, der in der Kammer hauste. Sie wollte ihm sagen, er solle vom M√§dchenklo verschwinden, starb durch den t√∂dlichen Blick des Basilisken, als sie die T√ľr √∂ffnete und kehrte als Geist dorthin zur√ľck (HP2, 16).

1992 wird die Kammer des Schreckens erneut ge√∂ffnet, und Mrs Norris wird vor dem Klo der Maulenden Myrte angegriffen. Doch da Myrte die Toiletten unter Wasser gesetzt hat, rettet sie der Katze unbeabsichtigt das Leben, denn diese sieht nur die Spiegelung des t√∂dlichen Basiliskenblickes in der Wasserlache am Boden und wird so nur versteinert (HP2, 9 und HP2, 16). Harry Potter, Hermine Granger und Ron Weasley brauen in Myrtes Klo in diesem Schuljahr Vielsaft-Trank, mit dessen Hilfe sie Draco Malfoy √ľber die erneute √Ėffnung der Kammer aushorchen wollen (HP2, 12). Als Percy Weasley die drei dort erwischt, ist er emp√∂rt und zieht Gryffindor 50 Hauspunkte ab (HP2, 11).

Als Ginny Weasley Anfang 1993 versucht, im Klo der Maulenden Myrte das alte Tagebuch von Tom Riddle loszuwerden, setzt der maulende Geist die Toilette erneut unter Wasser, und das verhängnisvolle Buch gelangt doch in Harrys Hände (HP2, 13). Im Sommer 1993, kurz vor Ende des Schuljahres, betreten Harry, Ron und Professor Lockhart die Kammer des Schreckens durch den Eingang in Myrtes Klo, um Ginny zu retten. (HP2, 17)

Quelle: HP2


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Es war wirklich schwierig, niemandem erz√§hlen zu d√ľrfen, dass ich die Rolle der Cho Chang bekommen hatte, wo es doch so verlockend war! Ich hatte meinen Freunden erz√§hlt, dass ich zum Vorsprechen gehen w√ľrde, also haben sie immer wieder gefragt, ob ich sie nun bekommen h√§tte. Ich musste dann immer sagen, dass ich nich glauben w√ľrde, dass ich sie bekommen h√§tte und nach einer Weile h√∂ren sie auf, mich danach zu fragen. Als ich es ihnen zu guter letzt erz√§hlt habe, haben sie einfach nur geschrien. Meine Freunde haben mich wirklich unterst√ľtzt.
Katie Leung