Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
Hörbücher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
Währungsrechner
Forum
F.A.Q.
Über uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Lexikon

Durchsuche das Lexikon!


Suche  Suchen: Volltext nur Überschrift 

Direkt zur alphabetischen Auflistung der Lexikonartikel:


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Dumbledore, Ariana

(engl. Dumbledore, Ariana)

"'Tu ihnen nicht weh, tu ihnen nicht weh, bitte, bitte, es ist meine Schuld, tu doch mir weh ...'" (Albus Dumbledore, HP6, 26)

Ariana war die Schwester von Aberforth Dumbledore und Albus Dumbledore, der als bester Zauberer seiner Generation gilt, und war somit die einzige Tochter von Kendra und Percival Dumbledore.

Mit etwa sechs Jahren zeigten sich, wie es bei den meisten Zauberern und Hexe üblich ist, zum ersten Mal ihre magischen Fähigkeiten. Eine Gruppe von Muggeljungen beobachtete sie durch eine Hecke des Gartens. Aus Angst oder Neugierde kamen sie auf sie zu, und als sie ihnen ihren Trick nicht zeigen konnten, wollten sie sie aufhalten. Ihr Vater, Percival, verfolge und jagte die Muggel. Er wollte sich an ihnen rächen, für das, was sie seiner Tochter angetan haben. (HP7, 28)

Das Mädchen erholte sich nie von diesem Angriff und wurde verrückt. Mit Magie wollte sie nichts zu tun haben, wollte sie nicht gebrauchen. Doch immer wieder brach sie aus ihr heraus, was sie gefährlich machte (HP7, 28). Das Ministerium hätte Ariana, daher ins St.-Mungo-Hospital gesperrt. Um sie davor zu bewahren, verriet Percival seine Gründe für den Angriff auf die Muggel nicht (HP7, 28). Er musste dafür allerdings nach Askaban gehen, wo er starb (HP7, 2).

Um sie fernab derer, die sie kennen, zu verstecken und vor anderen zu beschützen (HP7, 28), zog die Familie Dumbledore von Mould-on-the-Wold (HP7, 11) nach Godric’s Hollow (HP7, 8). Dort lebten sie in der Nachbarschaft von Bathilda Bagshot, einer bekannten Historikerin (HP7, 8). Sie hätte nicht von der Existenz einer Tochter gewusst, wenn sie nicht einmal sah, wie Kendra Ariana durch den Garten führte, ihre Hand bestimmend und fest auf der Schulter ihrer Tochter. Nach einer Runde, gingen sie zurück ins Haus (HP7, 11).

Kendra kümmerte sich sehr um ihre Tochter (HP7, 35). Manchmal war sie jedoch machtlos, dann war Aberforth eine große Hilfe. Ariana mochte ihn sehr gerne. Sie hörte auf ihn, lies sich von ihm beruhigen und er schaffte es, sie zum essen zu bringen. Er war immer für sie da und sie half ihm, seine Ziegen zu füttern. (HP7, 11 und 28)

Ariana war vierzehn Jahre alt, als sie mit ihrer Mutter alleine war und einen Anfall bekam. Kendra war nicht mehr sehr jung und schaffte es deshalb nicht Ariana zu beruhigen. Die Folge: Kendra starb bei diesem Versuch. (HP7, 28)

Albus entschied sich dazu den Platz seiner Mutter einzunehmen (HP7, 18), brach seine geplante Reise mit Elphias Doge ab und zog zurück nach Godric’s Hollow (HP7, 2). Er wollte auf Ariana aufpassen, damit Aberforth seine Schule beenden konnte (HP7, 28). Dieser war dagegen, denn er konnte viel besser auf sie aufpassen, es war ihm egal, ob er einen Abschluss hat oder nicht, doch Albus lies es sich nicht ausreden (HP7, 28).

Gellert Grindelwald zog, nicht lange nach Kendras Tod, zu seiner Großtante Bathilda Bagshot. Er wurde ein guter Freund von Albus Dumbledore, was dessen kleinem Bruder nicht gefiel (HP7, 18). Bevor Aberforth nach Hogwarts zurück gehen sollte, stellte er Gellert und Albus zur Rede, er machte sich Sorgen um seine Schwester (HP7, 28).

Die Freunde konnten Ariana nicht mitnehmen, so Aberforth, sie würde es nicht schaffen. Grindelwald beschimpfte und legte den Cruciatus Fluch auf ihn. Albus versuchte, seinen Freund zu stoppen, und es kam zu einem Duell der drei Jungen. Ariana hielt das alles nicht aus und ging dazwischen. Sie wollte helfen, doch sie wusste nicht was sie tat und wurde so getötet. Grindelwald floh kurz danach. (HP7, 28)

Ariana wurde neben ihrer Mutter auf dem Friedhof von Godric’s Hollow begraben. Dort liegen auch Ignotus Peverell, sowie Lily und James Potter. Auf dem Grabstein von Mutter und Tochter steht: “Wo dein Schatz ist, da wird dein Herz auch sein”. (HP7, 16)

Albus’ Freund Elphias Doge kam zu Arianas Beerdigung und er kann sich an keine traurigere Veranstaltung erinnern. Das Herz seines Freundes war gebrochen. Nach der Trauerfeier hatten die Brüder einen großen Streit. Aberforth gab seinem großen Bruder die Schuld an Arianas Tod und glaubte er sei eine Befreiung für ihn gewesen. Der fühlte sich jedoch auch schuldig, und kam nie über ihren Tod hinweg. Ohne sich zu verteidigen, ließ er sich von Aberforth schlagen, wobei dieser ihm die Nase brach. Dass Albus Dumbledore auch sehr traurig über den Tod seiner Schwester war, erfährt Aberforth erst im Mai 1998 von Harry Potter. (HP7, 8 und HP7, 28)

Dieser Verlust hat ihn nie losgelassen, viele Dinge in seinem Leben sind dadurch beeinflusst. Der Irrwicht des Schulleiters ist der Leichnam Arianas und in dem Spiegel Nerhegeb würde er seine Familie an seiner Seite sehen1, so hoffte er auch, sie mit Hilfe des Steines der Aufersthehung zu sehen (HP7, 35).

Rita Kimmkorn, behauptet in ihrem Buch „Leben und Lügen des Albus Dumbledore“, von 1997, Ariana sei eine Squib gewesen, da niemand sie je hat Magie anwenden sehen und Kendra Ariana seit sie sieben ist versteckte (HP7, 11). Kendra Dumbledore, bekannt als Frau eines Muggelhassers (HP7, 2), habe sich zu sehr für diese Schande geschämt (HP7, 11).

In dem Pub Eberkopf hängt ein großes Porträt von Ariana Dumbledore, dass Neville Longbottom 1998 sehr hilfreich ist, da dahinter ein Tunnel zum Raum der Wünsche erscheint, als er sich etwas zu essen wünscht. Im Mai wird dieser auch nützlich, da Helfer für die letzte Schlacht gegen Lord Voldemort ins Schloss gelangen können und Hogwarts evakuiert werden kann. (HP7, 29 und 31)

Quelle: HP7


Quellennachweis und Anmerkungen:

  1. Live Chat mit J. K. Rowling vom 30. 07. 2007

Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Im Buch wird sie als hässliche Kröte beschrieben. Als man mir dann sagte: ,Du wärst toll in der Rolle‘, antwortete ich: ,Herzlichen Dank!‘ Aber natürlich habe ich mich gefreut, als man mich darum bat, denn die Rolle ist ein echtes Juwel, es ist einfach traumhaft, in dieser Welt mitmischen zu dürfen … ganz abgesehen davon, dass ich in der Achtung meiner zwölfjährigen Tochter deutlich gestiegen bin.
Imelda Staunton