Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
HörbĂŒcher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
WĂ€hrungsrechner
Forum
F.A.Q.
Über uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Lexikon

Durchsuche das Lexikon!


Suche  Suchen: Volltext nur Überschrift 

Direkt zur alphabetischen Auflistung der Lexikonartikel:


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Lupin, Remus

(engl. Lupin, Remus)

"Deutlich mitgenommen sah er aus. Sein alter Umhang hing ihm noch schlaffer um die Schultern als sonst und er hatte dunkle Schatten unter den Augen; dennoch lÀchelte er sie an, als sie ihre PlÀtze einnahmen ..." (HP3, 10)

Remus John1 Lupin wurde am 10. MĂ€rz2 ungefĂ€hr im Jahre 1960 geboren. Er ist ein Halbblut1, was bedeutet, dass einer seiner Eltern oder seiner Großeltern ein Muggel war. Remus ist seit frĂŒhen Kindertagen an ein trauriges Schicksal gebunden: Er wurde als kleiner Junge von dem Werwolf Fenrir Greyback gebissen, weil Lupins Vater, Mr Lupin, Greyback damals beleidigt hatte, und verwandelt sich nun jeden Monat bei Vollmond in ein solches Wesen (HP3, 18, HP6, 16). Da er lange Zeit die IdentitĂ€t des Werwolfs, der ihn gebissen hatte, nicht kannte, hatte er sogar Mitleid mit ihm - schließlich weiß er, dass man als Werwolf keine Kontrolle mehr ĂŒber sich hat, aber Fenrir Greyback handelte mit voller Absicht (HP6, 16).

"Ich war noch ein ganz kleiner Junge, als es geschah. Meine Eltern haben alles versucht, aber damals gab es noch keine Heilung" (Lupin, HP3, 18).

Remus war ein ruhiger und verantwortungsbewusster Junge (HP5, 28 und HP5, 29). HĂ€ufig wirkte er krĂ€nklich und bleich, was aber auf sein Werwolf-Dasein zurĂŒckzufĂŒhren ist (HP5, 28). Er hat hellbraunes Haar, welches schon in jungen Jahren von grauen StrĂ€hnen durchzogen ist, und eine heisere aber sanfte Stimme (HP3, 5). Sein Gesicht wirkt mĂŒde, grau und mitgenommen (HP3, 5).

"Der Fremde trug einen Ă€ußerst schĂ€bigen, an mehreren Stellen geflickten Zaubererumhang. Er sah krank und erschöpft aus. Obwohl er noch recht jung war, durchzogen graue StrĂ€hnen sein hellbraunes Haar." (HP3, 5)

Erst als Albus Dumbledore Schulleiter von Hogwarts wurde, bestand fĂŒr Remus die Chance, dass er auf Hogwarts eingeschult wĂŒrde. Professor Dumbledore war sich durchaus bewusst, dass es einige Komplikationen mit sich fĂŒhren wĂŒrde, wenn er einen Werwolf als SchĂŒler aufnĂ€hme, jedoch wollte er Remus eine gute Ausbildung ermöglichen. Aus diesem Grund wurde ein geheimer Gang von der Schule nach Hogsmeade angelegt, der in die neu errichtete Heulende HĂŒtte fĂŒhrte. Um den Eingang des Tunnels zu schĂŒtzen, wurde ĂŒber diesen die Peitschende Weide geplanzt. Remus wurde fortan monatlich aus dem Schloss in die Heulende HĂŒtte geschmuggelt, wo er sich in VollmondnĂ€chten verwandeln konnte, ohne seine MitschĂŒler zu gefĂ€hrden. (HP3, 18)

"Ich hab dir schon vor Monaten erzÀhlt, dass die Peitschende Weide in dem Jahr gepflanzt wurde, als ich nach Hogwarts kam. Die Wahrheit ist, dass sie gepflanzt wurde, weil ich nach Hogwarts kam." (Lupin, HP3, 18)

Remus wurde vom Sprechenden Hut in das Haus Gryffindor eingeteilt1, wo er sich mit den drei Jungen James Potter, Sirius Black und Peter Pettigrew anfreundete. AnfĂ€nglich versuchte er seine Freunde noch mit LĂŒgen wie seine "Mutter sei krank und er mĂŒsse sie zu Hause besuchen" oder Ähnlichem zu tĂ€uschen. Er hatte Angst, sie wĂŒrden ihn verlassen, wenn sie sein Geheimnis kannten. Doch bald deckten Sirius, Peter und James das RĂ€tsel um Remus auf und wider Erwartens lösten sie die Freundschaft nicht auf, sondern beschlossen, alles Mögliche zu tun, damit die VollmondnĂ€chte fĂŒr Remus, abgesehen von der Verwandlung an sich, ertrĂ€glicher wĂŒrden. (HP3, 18)

"Ich hatte fĂŒrchterliche Angst, sie wĂŒrden mich verlassen, wenn sie herausfĂ€nden, was in mir steckte" (Lupin, HP3, 18).

In seinem fĂŒnften Schuljahr wurde Remus zum VertrauensschĂŒler ernannt. Die Aufgaben erfĂŒllte er pflichtbewusst und fair, jedoch stellte er sich nie gegen seine Freunde, selbst wenn diese mal wieder ihre MitschĂŒler verhexten. (HP5, 28)

"Hab ich je den Mumm gehabt, euch zu sagen, dass ihr zu weit geht?" (Lupin, HP5, 29)

Ebenfalls in diesem Schuljahr schafften es seine Freunde endlich, sich in Animagi zu verwandeln. Von nun an waren die VollmondnĂ€chte fĂŒr Remus nicht lĂ€nger eine Qual sondern ein großes Abenteuer. Zuerst verbrachten die Freunde ihre NĂ€chte nur in der Heulenden HĂŒtte, doch schon bald fingen sie an, auf dem SchlossgelĂ€nde umherzuwandern. (HP3, 18)

"Und sie ließen mich nicht im Stich. Im Gegenteil, sie taten etwas fĂŒr mich, das meine Verwandlungen nicht nur ertrĂ€glich machte, sondern zur schönsten Zeit meines Lebens. Sie wurden Animagi." (Lupin, HP3, 18)

Besonders gelegen fĂŒr dieses Unterfangen kam ihnen die Karte des Rumtreibers. Diese entwickelten sie in ihren spĂ€teren Schuljahren und versahen sie mit ihren Namen. Lupins Name bei den Rumtreibern ist "Moony", was von seinem Werwolfwesen hergeleitet ist. So konnten sie die VollmondnĂ€chte ungesehen hinter sich bringen. (HP3, 18)

Nach seiner Schulzeit schloss sich Remus wie seine Freunde dem Orden des Phönix an (HP5, 9). Als seine Freunde James und Lily Potter getötet wurden und auch der kleine Harry beinahe ums Leben kam, nahm auch er an, dass Sirius der wahre VerrÀter sei (HP3, 18).

Erst als er in Harry Potters drittem Schuljahr den Posten als Professor fĂŒr Verteidigung gegen die dunklen KĂŒnste bekommt, scheinen sich die LĂŒgen allmĂ€hlich zu lichten. Als Remus eine altbekannte Karte in die HĂ€nde fĂ€llt, entdeckt er darauf den Namen Peter Pettigrews. Als einer der Erschaffer dieser Karte weiß er, dass die Karte nicht lĂŒgt und Peter somit am Leben sein muss. Da aber zwölf Jahre lang geglaubt wurde, Sirius hĂ€tte Peter getötet, fĂ€ngt Remus an zu begreifen, dass hinter der ganzen Sache ein schreckliches Geheimnis stehen muss. (HP3, 18)

In seiner ÜberstĂŒrztheit vergisst er, die Karte zu löschen, und eilt in die Heulende HĂŒtte, in der sich Sirius, Peter, Harry, Ron Weasley und Hermine Granger befinden, wie es ihm die Karte mitgeteilt hatte. Als er in der Heulenden HĂŒtte Sirius sieht und Rons Haustier, die Ratte KrĂ€tze, wird ihm so einiges klar. Er weiß, dass er Sirius jahrelang zu unrecht verurteilt hat und schließt mit ihm wieder Freundschaft. Gemeinsam wollen sie ihren alten Freund Peter fĂŒr den Verrat an James und Lily sowie fĂŒr Sirius' Jahre in Askaban stellen. Gerade als sie dies tun wollen, kommt ihnen ihr alter Feind Severus Snape in die Quere, der mithilfe der Karte des Rumtreibers, die Lupin hat offen liegen lassen, hergefunden hat. Zum GlĂŒck der beiden letzten wahren Rumtreiber, ĂŒberwĂ€ltigen Harry, Hermine und Ron ihren Lehrer Snape und somit können Remus und Sirius den Kindern alles erzĂ€hlen. (HP3, 18 bis HP3, 20)

Als sie den bewusstlosen Snape ins Schloss bringen wollen und Peter zu den Dementoren, verwandelt sich Remus in einen Werwolf. In der ganzen Eile hatte er vergessen, dass Vollmond ist. Dank der GeistesgegenwĂ€rtigkeit von Sirius, der seine Animagus-Gestalt annimmt, kann er vertrieben werden und die Kinder sowie Snape bleiben unversehrt. Einzig Peter, der sich natĂŒrlich auch gleich in seine Animagus-Gestalt verwandelt, gelingt die Flucht. (HP3, 20)

Als Remus am nĂ€chsten Tag erfĂ€hrt, dass Snape seinen SchĂŒlern erzĂ€hlt hat, dass er ein Werwolf ist, kĂŒndigt er seinen Job mit Wehmut. Er weiß, dass die Eltern der SchĂŒler keinen Werwolf als Professor akzeptieren wĂŒrden. Die SchĂŒler sind sehr traurig darĂŒber, dass Lupin sie wieder verlĂ€sst, da er bis jetzt, Werwolf hin oder her, ihr bester Lehrer in Verteidigung gegen die dunklen KĂŒnste war. (HP3, 22)

Als der Orden des Phönix nach der Auferstehung Lord Voldemorts neu gegrĂŒndet wird, schließt Remus sich ihm erneut an. Gemeinsam mit seinem alten Freund Sirius Black wohnt er in dessem alten geerbten Geburtshaus (HP5, 4), welches auch gleichzeitig das Hauptquartier des Ordens wird (HP5, 3).

In den Sommerferien eskortiert Remus gemeinsam mit anderen Mitgliedern des Ordens Harry Potter vom Haus seines Onkels und seiner Tante zum Phönixorden (HP3, 5).

Gegen Ende von Harrys fĂŒnftem Schuljahr ist Remus bei der Rettungsaktion in der Mysteriumsabteilung mit dabei und muss mitansehen, wie sein letzter wahrer Freund, Sirius Black, hinter einem Schleier verschwindet und stirbt (HP5, 25).

WĂ€hrend Harrys sechstem Schuljahr arbeitet Lupin die meiste Zeit im Untergrund. Die Werwölfe "sind fast alle auf Voldemorts Seite. Dumbledore brauchte einen Spion, und da war ich ... wie geschaffen fĂŒr die Aufgabe" (Remus Lupin, HP6, 16). Es fĂ€llt ihm schwer, die ganze Zeit abseits der Zaubererwelt unter Werwölfen zu leben (HP6, 16).

Lupins Meinung nach stehen die Werwölfe im Krieg auf Voldemorts Seite, weil sie sich von seiner Herrschaft bessere LebensumstĂ€nde erhoffen, und solange Fenrir Greyback sie anfĂŒhrt, zweifelt er daran, dass sich das noch Ă€ndern wird (HP6, 16).

Bei der Invasion Hogwarts' durch die Todesser kĂ€mpft Lupin gegen diese. Nach dem Kampf kommen sich Lupin und Nymphadora Tonks nĂ€her, die schon das ganze Jahr ĂŒber versucht hatte, mit ihm in Verbindung zu treten. Wenngleich er der Meinung ist, Tonks habe jemand Besseren als ihn verdient, kommen die beiden zusammen und erweisen Albus Dumbledore auf dessen Beerdigung Hand in Hand die letzte Ehre. (HP6, 28 und HP6, 30)

Quelle: HP3, HP5, HP6


Quellennachweis und Anmerkungen:

  1. JK Rowling's Live Chat for "World Book Day" © worldbookday.com, 4. MÀrz 2004
  2. www.jkrowling.com, 10.03.2005

Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Aber ich habe gelernt, auf allen möglichen Arten von Papieren zu schreiben. Die Namen der Hogwarts-HĂ€user sind auf einer Flugzeug-KotztĂŒte entstanden - ja, sie war leer.
Joanne K. Rowling