Forum | Chat | Galerie
 
Startseite | Favoriten
Harry Potter Xperts
Harry Potter Xperts
Startseite
Newsarchiv
Link us
Sitemap
Specials
Shop
Buch 7
Buch 6
Buch 5
Buch 4
Buch 3
Buch 2
Buch 1
Lexikon
Lustige Zitate
Gurkensalat
HörbĂŒcher
Harry, A History
Steckbrief
Biographie
Werke
Erfolgsgeschichte
Interviews
Bilder
Harry Potter & Ich
JKRowling.com
Film 7, Teil 1 & 2
Film 6
Film 5
Film 4
Film 3
Film 2
Film 1
Schauspieler
Autogramme
Galerie
Musik
Videospiele
Downloads
Lesetipps
eBay-Auktionen
Webmaster
RSS-Feed
Geburtstage
Gewinnspiele
Twitter
Fanart
Fanfiction
User-CP
Quiz
WĂ€hrungsrechner
Forum
F.A.Q.
Über uns
Geschichte
Impressum
Anzeige

Lexikon

Durchsuche das Lexikon!


Suche  Suchen: Volltext nur Überschrift 

Direkt zur alphabetischen Auflistung der Lexikonartikel:


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Fang

(engl. Fang)

"'Ich will Fang.' 'Na gut, aber ich warn dich, er ist ein Feigling.'" (Draco Malfoy und Rubeus Hagrid - HP1, 15)

Fang ist ein riesiger schwarzer SaurĂŒde (HP1, 9) mit langen ZĂ€hnen (HP1, 15), der die Freunde von Rubeus Hagrid, mit dem er in einem kleinen Holzhaus am Rande des verbotenen Waldes lebt (HP1, 9), mit einem tiefen (HP2, 15), donnernden Bellen begrĂŒĂŸt (HP1, 9), wĂ€hrend er unwillkommene Besucher anknurrt (HP2, 14).

So wild und stĂŒrmisch wie er aussieht, scheint er auch tatsĂ€chlich zu sein, was Ron Weasley gleich bei seinem ersten Besuch in Hagrids HĂŒtte zu spĂŒren bekommt: Fang stĂŒrzt auf Ron los und leckt ihm erst einmal die Ohren ab (HP1, 9). Ein Ritual, das sich im Laufe von Harry Potters Schulzeit mindestens so hĂ€ufig abspielt (HP4, 24 und HP5, 20 und HP6, 11) wie die Art und Weise, auf die er sich – stark sabbernd – seine Streicheleinheiten abholt (HP1, 9 und HP2, 7 und HP5, 20 und HP6, 11).

WĂ€hrend ihm Begegnungen mit Mrs Norris, der Katze von Argus Filch, zu Hagrids Bedauern weitestgehend verwehrt bleiben, bleibt ihm in Harrys erstem Schuljahr die Begegnung mit Norbert, dem Norwegischen Stachelbuckel, nicht erspart. An dem Abend, an dem Harry und Hermine Granger dem WildhĂŒter von Charlie Weasleys Brief erzĂ€hlen wollen, sitzt Fang mit verbundenem Schwanz vor der HĂŒtte. Er ist wohl nicht unbedingt enttĂ€uscht, als der junge Drache die LĂ€ndereien von Hogwarts fĂŒr immer verlĂ€sst. (HP1, 14)

Kaum von Norbert befreit muss er Hagrid auf der Suche nach einem verletzten Einhorn in den Verbotenen Wald begleiten. Eine Aufgabe, die zugleich von Professor McGonagall zur Strafarbeit fĂŒr Harry, Hermine, Neville Longbottom und Draco Malfoy erklĂ€rt wird. Als Draco darauf besteht, dass Fang ihn und Neville begleiten soll, erklĂ€rt ihm Hagrid, dass Fang ein ausgesprochener Feigling ist. Dies scheint sich zu bewahrheiten, als er – mittlerweile im Gefolge von Draco und Harry – ebenso wie der entsetzt schreiende SlytherinschĂŒler vor dem im Wald umherstreifenden Lord Voldemort flieht (HP1, 15).

In Harrys zweitem Schuljahr muss Fang mit ansehen, wie sein Herrchen von Cornelius Fudge und einem kalt lĂ€chelnden Lucius Malfoy nach Askaban abgefĂŒhrt und Albus Dumbledore von seinem Posten als Schulleiter suspendiert wird, und unter Hagrids empörten Äußerungen kauert sich Fang wimmernd in seinem Korb zusammen. WĂ€hrend er laut hinter Hagrid herheult und an der geschlossenen TĂŒr kratzt, ist es Harry und Ron ĂŒberlassen, sich um den SaurĂŒden zu kĂŒmmern, bis der WildhĂŒter aus Askaban zurĂŒck ist. (HP2, 14)

Hagrids Hinweis folgend findet sich Fang alsbald erneut mit Harry im Verbotenen Wald wieder, den er sonst nur mit Hagrid durchstreift. Mit Sirupbonbons im Maul, die seine ZĂ€hne verkleben und damit sein lautes Bellen unterbinden sollen, und in der Meinung, einen Spaziergang zu machen, tollt er glĂŒcklich hinter Harry und Ron her und jagt erst einmal zum Waldrand, wo er an einer hohen Platane das Bein hebt und Baumwurzeln und BlĂ€tter beschnĂŒffelt. Dass er schon bald eine unheimliche Begegnung mit Arthur Weasleys altem Ford Anglia haben wird, wĂ€re ihm wohl nie in den Sinn gekommen. Das seltsame GefĂ€hrt, das er erst mit mĂ€chtigem, widerhallendem Bellen anzeigt, jagt ihm im nĂ€chsten Augenblick so viel Angst ein, dass sich Fang jaulend und zitternd an Harrys Beine drĂ€ngt. Selbst spĂ€ter, als sich die Kinder von Aragog und Mosag mit ihren schwarzen Greifzangen ĂŒber Fang und seine Begleiter hermachen wollen, muss er von Ron in den Wagen gezerrt werden, der sie in wilder Fahrt wieder aus dem Wald hinaus bringt. Als der Wagen endlich stoppt, wirft sich Fang in Panik gegen das Fenster und rennt mit eingeklemmtem Schwanz zu Hagrids HĂŒtte, wo er sich zitternd unter der Decke in seinem Korb versteckt. (HP2, 15)

In Harrys drittem Schuljahr begleitet Fang Hagrid zu dessen erster Stunde "Pflege Magischer Geschöpfe", an der neben den DrittklĂ€sslern von Gryffindor unter anderem auch die Slytherins Vincent Crabbe und Gregory Goyle teilnehmen. Als Hagrid die Hippogreife, unter denen sich auch Seidenschnabel befindet, in die Koppel bringt, kann Fang sicher nicht Lavender Browns kreischendes „Uuuuuuh!“ ĂŒberhören, mit dem sie das Erscheinen dieser magischen Geschöpfe kommentiert. Genauso wenig entgehen ihm bestimmt auch Pansy Parkinsons erboste Worte, als Draco verletzt in die Krankenstation zu Madam Pomfrey gebracht wird. Am frĂŒhen Abend dieses Tages sitzt Fang bei einem angetrunkenen Hagrid in der HĂŒtte und legt seinen Kopf auf dessen Schoß, als wolle er sein Herrchen trösten (HP3, 6). In der gleichen Pose finden ihn Harry, Ron und Hermine auch, als Hagrid im Winter die Vorladung zur Anhörung wegen des Vorfalls erhĂ€lt (HP3, 11).

Im Juni 1994, nach den AbschlussprĂŒfungen, wird Fang unwissentlich Zeuge von Harrys und Hermines Zeitreise, mit der sie Seidenschnabel (HP3, 21) vor dem Henker, Walden Macnair (HP3, 17), und Sirius Black vor den Dementoren retten (HP3, 21).

Auch in Harrys viertem Schuljahr nimmt Fang wieder an der ersten Stunde "Pflege magischer Geschöpfe" teil. Von Hagrid am Halsband gehalten, ist es ihm unmöglich, die Holzkisten zu untersuchen, in denen die KnallrĂŒmpfigen Kröter mit merkwĂŒrdigem Rasseln und kleineren Explosionen sein Interesse geweckt haben. (HP4, 13)

Am Mittag von Halloween 1994 bietet sich Fang ein ganz ungewohnter Anblick: Hagrid in seinem allerbesten (und ganz fĂŒrchterlichen) Braunhaar-Anzug, einer gelb-orange karierten Krawatte und mit einer durch eine gewaltige Menge Schmierfett gezĂ€hmten Haarpracht, die in zwei glitschigen, pferdeschwanzĂ€hnlichen BĂŒndeln herunter hĂ€ngt. Da Fang an diesem Abend offensichtlich in der HĂŒtte zurĂŒckbleibt, bleibt ihm verborgen, dass diese Aufmachung - in Verbindung mit einer fĂŒrchterlichen Ladung Kölnischwasser - dazu dienen sollte, Madame Maxime zu beeindrucken, die als Schiedsrichterin am Trimagischen Turnier teilnimmt. (HP4, 16)

Vor der ersten Aufgabe des Turniers (HP4, 19), an dem Harry Potter, Cedric Diggory, Viktor Krum und Fleur Delacour als Champions teilnehmen (HP4, 16 und HP, 17), wird Fang ebenfalls von Hagrid in der HĂŒtte zurĂŒckgelassen. Der WildhĂŒter ist sich sicher, dass es Fang nicht gefallen wĂŒrde, den Drachen zu begegnen, die Charlie Weasley am Rand des Verbotenen Waldes fĂŒr die Champions bereithĂ€lt. (HP4, 19)

Nach Rita Kimmkorns Artikel ĂŒber „Dumbledores Riesenfehler“ verbringt Fang viel Zeit bei zugezogenen VorhĂ€ngen mit einem niedergeschlagenen Hagrid in der HĂŒtte. Als endlich Besuch kommt, begrĂŒĂŸt er Harry, Hermine und Ron in der ĂŒblichen Manier mit Gebell und Ohrenschlecken (HP4, 24). Und schon kurz darauf folgt er Hagrid wieder zum Verbotenen Wald, um Professor Karkaroff und Alastor "Mad-Eye" Moody zu dem Ort zu bringen, wo zuerst Barty Crouch Senior und anschließend Viktor Krum aufgefunden werden. Da Hagrid selbst einem bewusstlosen Karkaroff nicht ĂŒber den Weg traut, bleibt Fang zu Dumbledores Schutz am Waldrand, wĂ€hrend Hagrid Harry zurĂŒck zum Schloss begleitet. (HP4, 28)

Im Herbst von Harrys fĂŒnftem Schuljahr möchte Fang die drei Gryffindor-Freunde ebenso schnell begrĂŒĂŸen, wie Hagrid, der gerade erst von einem Spezialauftrag nach Hogwarts zurĂŒckgekehrt ist – und steht dem großen WildhĂŒter prompt im Weg, weshalb er sich eine "tranige Töle" schimpfen lassen muss. GlĂŒcklich dahindösend, wĂ€hrend er von Harry gekrault wird, zuckt er jaulend zusammen, als Professor Umbridge an der TĂŒr klopft und Hermine vor Schreck einen Krug fallen lĂ€sst. Als er die Großinquisitorin von Hogwarts mit dem typischen Gesichtablecken begrĂŒĂŸen will, muss Fang von ihr SchlĂ€ge mit der Handtasche einstecken, was ihn aber nicht davon abhĂ€lt, lautstark an ihrem Umhangsaum zu schnĂŒffeln. (HP5, 20)

WĂ€hrend Harrys ZAG-PrĂŒfung in Astronomie, die im Juni 1996 nach dreiundzwanzig Uhr bei Professor Marchbanks und Professor Tofty stattfindet, erhalten Fang und Hagrid erneut Besuch von Dolores Umbridge – doch diesmal hat sie fĂŒnf Auroren mitgebracht, die Hagrid von Hogwarts wegbringen sollen. WĂ€hrend Hagrid unter anderem gegen Dawlish kĂ€mpft, versucht Fang den WildhĂŒter zu verteidigen und springt die Zauberer, die mit Umbridge gekommen sind, immer wieder bellend an, bis er selbst von einem Schockzauber getroffen wird. Den Angreifer hebt Hagrid zur Strafe vom Boden hoch und wirft ihn drei Meter weit durch die Luft, wo er bewusstlos liegen bleibt. Fang nimmt er auf, legt ihn sich um seine Schultern und flieht schließlich mit ihm (HP5, 31). Erst, nachdem Fudge die Auroren von Hagrid abzieht (HP5, 36), können der WildhĂŒter und sein Hund nach Hogwarts zurĂŒckkehren (HP5, 38).

Da Harry, Ron und Hermine in ihrem sechsten Schuljahr "Pflege Magischer Geschöpfe" abgewĂ€hlt haben, fallen auch ihre Begegnungen mit Fang beim Unterricht aus. Umso grĂ¶ĂŸer ist dessen Freude, als die drei SchĂŒler endlich bei Hagrid vorbeischauen. Freudig bellend stĂŒrmt Fang vorwĂ€rts und versuch – wie immer – die Ohren von Ron und Hermine abzuschlecken. (HP6, 11)

Im April 1997 wartet er am Abend von Aragogs Beerdigung in der HĂŒtte, wo er anschließend von Harrys Schoß aus beobachtet, wie Professor Slughorn und Hagrid das Andenken an die riesige Acromantula mit Wein begießen. (HP6, 22)

Harrys sechstes Schuljahr endet fĂŒr Fang noch dramatischer, als das vorherige. Nach der Ermordung von Albus Dumbledore fliehen die Todesser Alecto, Amycus und Fenrir Greyback mit Draco und Professor Snape zum Schultor, von wo sie disapparieren können. Als Hagrid versucht, sie an der Flucht zu hindern, zĂŒndet ein großer blonder Todesser Hagrids HĂŒtte mit "Incendio" an, wĂ€hrend der SaurĂŒde noch in der HĂŒtte ist. Fangs wildes Jaulen ist durch die tosenden Flammen zu hören, aus denen er aber von Hagrid gerettet wird. Nachdem die Todesser geflohen sind, folgt Fang seinem Retter und Harry zu der Stelle, wo Dumbledores Leiche am Fuß des Turmes liegt. WĂ€hrend Harry die Botschaft von R.A.B. in Salazar Slytherins Medaillon liest, bricht Fang in ein Heulen aus, als wolle er von Dumbledore Abschied nehmen. (HP6, 28)

Auch die nĂ€chsten Monate sind fĂŒr Fang nicht einfach. Sein Herrchen Hagrid veranstaltet in Hogwarts eine "Harry-Potter-Freundschaftsparty", um damit Harry und seine Freunde auch aus der Ferne zu unterstĂŒtzen. VerstĂ€ndlicherweise kommt diese Aktion nicht gut bei den Todessern an und versuchen daraufhin Hagrid zu verhaften. Er kann jedoch zusammen mit Fang und seinem Halbbruder Grawp in die Berge flĂŒchten und sich dort in einer Höhle verstecken. (HP7, 22)

ZurĂŒck nach Hogwarts kommen Fang, Hagrid und Grawp erst wieder, als die Schlacht von Hogwarts beginnt. Grawp trĂ€gt Fang und Hagrid auf seinen Schultern und schleudert sie durch ein Fenster nahe der Eingangshalle, wo sie genau vor den FĂŒĂŸen von Harry landen. Fang ist so erfreut darĂŒber Harry zu sehen, dass er ihn vor Freude anspringt. Erst auf Hagrids Befehl hin beruhigt er sich wieder ein wenig. Nachdem Hagrid Harry kurz geschildert hat, wie es ihnen ergangen ist, machen sie sich zusammen auf die Suche nach Ron und Hermine, doch dann wird Harry plötzlich klar, wo er den letzten Horkrux findet. WĂ€hrend er sich dorthin auf den Weg macht, ergreift Fang plötzlich die Flucht und Hagrid stĂŒrmt hinter dem verĂ€ngstigten Hund her. (HP7, 31)

Ob Fang spĂ€ter auch in der Großen Halle beim tödlichen Duell zwischen Harry und Voldemort dabei ist und den Sturz Voldemorts live miterlebt, ist nicht bekannt.

Quelle: HP1, HP2, HP3, HP4, HP5, HP6, HP7


Zurück | Zur Lexikon-Startseite | Druckansicht

Twitter
HPXperts-Shop
Top-News
Suche
Updates
Samstag, 01.07.
Neue FF von SarahGranger
Freitag, 02.06.
Neue FF von Laurien87
Mittwoch, 24.05.
Neue FF von Lily Potter
Zitat
Wer gebeten wird, in einem Harry-Potter-Film mitzumachen, wĂŒrde niemals ablehnen. Und mir hat die Rolle Spaß gemacht. Bellatrix’ Persönlichkeit ist offenbar ernsthaft gestört. Sie findet es richtig toll, besonders böse zu sein. Wahrscheinlich ist sie in Lord Voldemort verliebt; immerhin hat sie fĂŒr ihn 14 Jahre im GefĂ€ngnis gesessen. Jetzt ist sie wieder draußen und noch fanatischer als je zuvor.
Helena Bonham Carter